Nachrichten

Blindgänger in München explodiert: Vier Menschen verletzt

todayDezember 1, 2021 15

Hintergrund
share close

Ein lauter Knall und eine Rauchsäule haben die Menschen in München am Mittwochmittag aufgeschreckt. Bei Bauarbeiten war eine Fliegerbombe explodiert.

Kurz vor dem Münchener Hauptbahnhof ist am Mittwochmittag ein Blindgänger explodiert. Das bestätigte die Polizei in München per Twitter: Die Explosion sei auf eine alte Weltkriegsbombe zurückzuführen.

Vier Verletzte nach Explosion von Blindgänger

Vier Menschen sind bei der Explosion verletzt worden – eine Person sei schwerverletzt. Die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war auf einer Baustelle für die zweite S-Bahn-Stammstrecke an der Donnersbergerbrücke explodiert.

Die Gleise seien nicht betroffen gewesen, teilte die Feuerwehr mit. Allerdings seien einige S-Bahnen evakuiert worden. Der gesamte Bahnverkehr um den Münchner Hauptbahnhof wurde vorübergehend eingestellt, sagte ein Bahnsprecher. Seit 15:00 Uhr fahren die ersten Züge wieder.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) kam an die Donnersbergerbrücke, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Bei Bohrungen sei eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe getroffen worden, sagte Herrmann nach seinem Besuch.

Warum die Bombe nicht vorab entdeckt wurde, müsse jetzt untersucht werden. Normalerweise werde bei Bauarbeiten in der Münchner Innenstadt immer genau und regelmäßig sondiert, wo Blindgänger liegen könnten.

Explosionsursache war erst unklar

Die Polizei meldete erst, dass es in der Nähe der Donnersbergerbrücke einen lauten Knall gegeben habe, anschließend bildete sich eine Rauchsäule. Die Feuerwehr sprach von einer Explosion.

Die Donnersbergerbrücke liegt ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs im Zentrum von München. Viele Feuerwehrwagen und rund 50 Einsatzkräfte waren vor Ort, ein Bundespolizeihubschrauber kreiste über der Gegend.

Geschrieben von: Brian Stangl

Rate it

Vorheriger Beitrag

Nachrichten

„Lockdown für Ungeimpfte“ in Rheinland-Pfalz ab Samstag

Ab kommendem Samstag gelten auch in Rheinland-Pfalz strengere Corona-Regeln. Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Gesundheitsminister Clemens Hoch haben die Pläne vorgestellt. Ab Samstag sollen in Rheinland-Pfalz noch einmal verschärfte Corona-Regeln gelten. Für Ungeimpfte kommt das mehr oder weniger einem Lockdown gleich – sie müssen ihre Kontakte auf ein Minimum reduzieren und dürfen fast nirgendwo mehr rein. Die Pläne im Einzelnen: Wer nicht geimpft ist, darf sich in Rheinland-Pfalz dann nur noch […]

todayNovember 30, 2021 39 1

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

INFOS
RSN
(+49) 1579-2512945
0%