Nachrichten

Darum haben diese Hühner Mini-Warnwesten an

todayJanuar 23, 2022

Hintergrund
share close

Es klingt fast schon zu kurios, um wahr zu sein: Hühner in Mini-Warnwesten auf der Fahrbahn unterwegs. Der Grund, warum sie sie tragen, ist sogar noch kurioser.

 

Entstanden ist das ungewöhnliche Foto auf einer Landstraße in Rheinland-Pfalz bei Haßloch. Darauf zu sehen: Ein Huhn, das über die Fahrbahn läuft und dabei eine kleine gelbe Warnweste trägt.

Das haben die Polizeibeamten vorgefunden, als sie zum Einsatzort kamen: ein Huhn mit Warnweste.

 

Autofahrerin hatte Polizei gerufen

Eine Autofahrerin hatte die Polizei alarmiert, weil ein Hahn und fünf Hühner am Mittwochnachmittag auf der Straße unterwegs waren. Das hat die zuständige Polizeiwache am Donnerstag mitgeteilt. Zwei der ausgebüxten Hühner hätten reflektierende Warnwesten angehabt – laut Polizei sogar maßgeschneidert.

Westen sollen Hühner vor forschem Hahn schützen

Besonders kurios ist aber der Grund, warum die Hühner die Westen an hatten: Wie sich herausstellte, dienten die nicht der Sicherheit im Straßenverkehr. Vielmehr sollten sie laut der Besitzerin die Hühner bei der Begattung schützen. Denn: Bei dem sogenannten Tretakt – also bei der Paarung – agiere der Hahn etwas zu forsch. Die Westen sollen die Körper der Hühner schützen.

Haßlocher Hühner sind in guter Gesellschaft: Gleichgesinnte in ganz Deutschland

Warnwesten sind das Must-Have in der Hühner-Community: Auch die Hühner Henriette, Goldi und Sigrid sind auf den Trend aufgesprungen. Allerdings aus verschiedenen Gründen.

Henne Henriette auf Wanderschaft

In Wald-Michelbach ist immer Ostern, denn nichts und niemand kann Henriette bei ihren ausschweifenden Wanderungen aufhalten. Sie fand immer irgendwo ein Schlupfloch, um die Umgebung zu erkunden und legt auch ihre Eier, wo es ihr gerade gefällt. Die Anwohnerinnen und Anwohner haben kein Problem mit ihr und auch die Familie, bei der Henriette eigentlich wohnt, lässt sie gerne wandern. Damit Henriette aber nicht übersehen und versehentlich im Straßenverkehr überfahren wird, ist die Warnweste ihr täglicher Begleiter.

Henne Goldi fährt Fahrrad

Laufen? Kann ja jeder. Fliegen? Auch nicht so das Gelbe vom Ei. Für Goldi kommt nur Fahrrad fahren in Frage! Natürlich nicht allein, aber ganz stolz auf dem Lenker. In Bad Emstal ist sie ein Star und sie hat auch nicht vor, daran etwas zu ändern.

Henne Sigrid macht Lieferdiensten Konkurrenz

An Lieferzeiten hält Sigrid sich nicht immer, dafür punktet sie in Sachen Frische und mit einem guten Betriebsklima: Regelmäßig spaziert sie in Berlebeck zu ihrem Nachbarn, um dort das Frühstücksei abzuliefern – und das ganz freiwillig. Allerdings führt ihre Lieferstrecke über eine dicht befahrene Straße und überfahren werden soll Sigrid natürlich nicht. Deshalb ist immer die Warnweste umgelegt.
Ein schlechtes Gewissen hatte hingegen der Nachbar bekommen – er möchte schließlich kein Eierdieb sein. Die Besitzerin wollte aber kein Geld annehmen – sie habe genug Eier und freue sich über die gute Nachbarschaft.

 

Geschrieben von: Manuel

Rate it

Vorheriger Beitrag

Corona-News

Corona Pandemie: Österreich führt Impfpflicht ein

Als erstes EU-Land hat Österreich eine Corona-Impfpflicht beschlossen. Mit einer großen Mehrheit der Abgeordneten des Nationalrates stimmten die Politiker dem Gesetzesentwurf zu.  Österreich will sich nun mit einer umfassenden Impfpflicht gegen künftige Corona-Wellen wappnen. Dem stimmte der Nationalrat am Abend mit breiter Mehrheit zu. Von Anfang Februar soll dann die Corona-Impfung für alle ab 18 Jahren Pflicht sein, andernfalls drohen von Mitte März an Geldstrafen bis zu 3600 Euro. Ausgenommen […]

todayJanuar 20, 2022 7

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

INFOS
RSN
(+49) 1579-2512945
0%