News

„Free Britney“: Gericht hebt Vormundschaft endgültig auf

todayNovember 13, 2021

Hintergrund
share close

Nach 13 Jahren Vormundschaft hat Britney Spears ihre Freiheit nun komplett zurückerlangt. Eine Richterin in Los Angeles hat am Freitag die Auflagen der Vormundschaft aufgehoben. Lest hier die Chronologie zum „Free Britney“-Fall.

Jubel vor dem Gericht in Los Angeles: Britney Spears ist nun endgültig frei. Richterin Brenda Penny hat die 13-jährige Vormundschaft der Sängerin aufgehoben. Wenige Minuten später hatte Britney Spears auf Twitter ein Video geteilt, das zahlreiche jubelnde Fans der Sängerin vor dem Gerichtsgebäude zeigt. Dazu schrieb sie, dass dies der beste Tag sei und ergänzt: „Ich glaube, ich werde für den Rest des Tages weinen.“

Der Verlobte von Spears, Sam Asghari, reagierte kurz nach dem Richterspruch auf Instagram mit dem Post „Freedom“ (Freiheit). „Heute wurde Geschichte geschrieben. Britney ist frei!“, schrieb er zu einem roten Herz-Emoji.

Richterin kam Forderung von Britney Spears Anwälten nach

Mit der Aufhebung der Vormundschaft war die Richterin den Forderungen von Spears Anwälten nachgekommen. Diese warfen dem Vater, Jamie Spears vor, dass er sich am Millionenvermögen der Tochter bereichert haben soll. Er hatte seit 2008 die Vormundschaft für seine Tochter inne. Britney Spears war damals wegen psychischer Probleme in eine Klinik zwangseingewiesen und entmündigt worden. Dagegen hatte sich die 39-Jährige jahrelang vor Gericht zur Wehr gesetzt.

30.9.2021: Gericht setzt Vater von Britney Spears als Vormund ab

Bereits Ende September hatte Richterin Penny für die Sängerin enschieden. Mit sofortiger Wirkung entzog sie Jamie Spears die Vormundschaft über seine Tochter Britney. Das, so Penny, sei im „besten Interesse“ der Sängerin.

Der Streit um die Vormundschaft war am Mittwoch in Los Angeles in die nächste Runde gegangen. Diesmal mit einem Happy End für den Popstar. Ihr Vater muss als Vormund abtreten – nachdem er 13 Jahre lang die Geschäfte für seine mittlerweile 39 Jahre alte Tochter geführt hatte.

Gleichzeitig bestellte Richterin Penny jedoch einen vorübergehenden neuen Vormund.

2008 übernimmt Jamie Spears die Kontrolle

2008 war der Popstar wegen psychischer Probleme zwangseingewiesen worden. Daraufhin wurde ihr Vater Jamie (69) als Vormund eingesetzt. Die Vormundschaft hatte immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Erst im Juni hatte die Sängerin vor Gericht angegeben, dass sie „traumatisiert und deprimiert“ wäre. Sie wolle nur ihr Leben zurück. Mit der Entscheidung des Gerichts ist Britney Spears diesem Ziel wohl etwas näher gekommen.

Bei Twitter wird die Entscheidung gefeiert:

15.09.2021: Offizieller Insta-Account von Britney Spears gelöscht

Wer bei Instagram nach Brintey Spears sucht, findet dort einige Fan-Seiten. Doch ihr offizieller Account ist gelöscht. Die Erklärung liefert sie bei Twitter: „Macht euch keine Sorgen, Leute… ich mache nur eine kleine Social Media Pause, um meine Verlobung zu feiern. Ich bin bald zurück.“

In ihrem letzten Post bei Instagram hieß es, sie habe 13 Jahre gewartet und zähle jetzt die Tage bis zu ihrer Freiheit. Außerdem bedankte sie sich bei der #freebritney-Bewegung.

13.09.2021: Britney Spears und ihr Freund Sam Asghari sind verlobt

2016 hat Britney Spears den 27-jährigen Fitnesstrainer Sam Asghari bei einem Musikvideo-Dreh kennengelernt. Ihre Verlobung gaben sie jetzt bei Instagram bekannt. I can’t f***ing believe it! Auf Deutsch: Sch**** nochmal, ich kann’s nicht glauben! Das schreibt die 39-jährige Sängerin Britney Spears zu ihrem Video, in dem sie ihren Ringfinger mit dem Verlobungsring in die Kamera streckt. Bis Montagvormittag bekam das Video mehr als 2,5 Millionen Likes. „Glückwunsch, meine Liebe“, schrieb Hotelerbin Paris Hilton, die seit Februar auch verlobt ist. „Ich freue mich so für dich. Willkommen im Club.“ Spears war bereits zwei Mal verheiratet. Ihre erste Ehe im Jahr 2004 mit Jason Alexander, einem Freund aus Kindheitstagen, dauerte allerdings nur ganze 55 Stunden, bevor sie annulliert wurde. Die Sängerin war dann mit dem Rapper Kevin Federline verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hat.

Britney Spears‘ Verlobung – erster Schritt aus der Vormundschaft?

Seit dem vergangenen Jahr sorgte Britney mit der gerichtlichen Auseinandersetzung mit ihrem Vater für Schlagzeilen, der die Vormundschaft über sie übernommen hatte. Der Popstar war 2008 wegen psychischer Probleme vorübergehend in eine Klinik zwangseingewiesen worden. Der Vater übernahm daraufhin die Vormundschaft über seine Tochter und damit neben der Verwaltung ihrer persönlichen Belange auch die Kontrolle über ihr Vermögen. Im vergangenen Jahr zog die Sängerin dann gegen die Vormundschaft ihres Vaters vor Gericht. Vor einigen Tagen berichteten US-Medien, dass der Vater inzwischen selber die gerichtliche Aufhebung seiner Vormundschaft beantragt habe. Jamie Spears hatte sich bereits Mitte August öffentlich bereiterklärt, die Rolle als Vormund seiner Tochter aufzugeben.

08.09.2021: Britney Spears: Vater reicht Antrag auf Beendigung der Vormundschaft ein

Seit 2008 steht Britney Spears unter der Vormundschaft ihres Vaters. Nun hat Jamie Spears beim Gericht einen Antrag auf deren Beendigung gestellt.

#FreeBritney scheint Realität zu werden: Nach 13 Jahren als Vormund seiner prominenten Tochter Britney hat Jamie Spears nun beim Los Angeles County Superior Court beantragt, die Vormundschaft zu beenden. Dass er von dieser Funktion zurücktreten werde, hatte er Mitte August bereits angekündigt – dass es so schnell gehen würde, war da aber noch nicht klar.

Seine Tochter habe das Recht, dass dieses Gericht nun ernsthaft prüfe, ob die Vormundschaft nicht mehr erforderlich sei, zitierte NBC News aus dem Antrag. Weiter heißt es: „Wenn Frau Spears die Vormundschaft beenden will und glaubt, dass sie mit ihrem eigenen Leben zurechtkommt, glaubt Herr Spears, dass sie diese Chance bekommen sollte.“ Die Lebensumstände der 39-Jährigen hätten sich „in einem solchen Ausmaß verändert, dass die Gründe für die Einsetzung einer Vormundschaft nicht mehr bestehen“.

13.08.2021: Jamie Spears kündigt an, als Vormund zurückzutreten

Die „Free Britney“-Bewegung hat einen Grund zum Feiern: Jamie Spears, der Vater der Popsängerin, hat angekündigt, als Vormund seiner Tochter zurückzutreten.

Er werde sich „zum richtigen Zeitpunkt“ zurückziehen, steht in einer Gerichtserklärung von ihm, die am Donnerstag beim Superior Court in Los Angeles eingereicht wurde. Ein „ordnungsgemäßer Übergang“ zur Einsetzung eines neuen Vormundes sei dabei die Voraussetzung, ließen die Anwälte des 69-Jährigen darin weiter wissen.

Geschrieben von: Manuel

Rate it

Vorheriger Beitrag

News

Messer-Angriff im ICE in Bayern: Polizei sieht keinen Hinweis auf Terror

Im ICE von Regensburg nach Nürnberg hat ein Mann am Samstag andere Passagiere mit einem Messer verletzt. Ein 27-Jähriger wurde festgenommen. Laut den ersten Ermittlungsergebnissen der Polizei litt der Mann unter einer paranoiden Schizophrenie. Es gebe „keine Anhaltspunkte für einen islamistischen Hintergrund“, sagte Kriminaldirektorin Sabine Nagel am Sonntag bei der Pressekonferenz der Polizei Oberpfalz Auch gebe es bisher keine Hinweise auf mögliche Mittäter oder Mitwisser. Der Tatverdächtige, ein 27-jähriger Syrer, […]

todayNovember 8, 2021 1 2

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

INFOS
RSN
(+49) 1579-2512945
0%