Nachrichten

Möbelpacker halten Leiche für Puppe – und lagern sie ein

todayApril 26, 2022 2

Hintergrund
share close

Wohnungsräumung in Darmstadt: Der Mieter war scheinbar weg. War er aber gar nicht.

Bei einer Räumung einer Wohnung in Darmstadt, deren Mieter vermeintlich weg war, hat ein Speditionsunternehmen versehentlich dessen Leiche mitgenommen und eingelagert. Das war am 9. Februar.

Der Körper, der bekleidet an einem Heizkörper lehnte, habe einer Puppe geähnelt, „wie man sie von Erste-Hilfe-Kursen kennt“, wie zunächst die Bild-Zeitung unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft gemeldet hatte.

Schock in Darmstadt: „Puppe“ verfärbt sich ins Grünliche

Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte, wurde der Irrtum erst rund zwei Monate später entdeckt, als die vermeintliche Puppe immer weiter verweste und begann, sich grün zu färben.

Leichengeruch, wie zuerst gemeldet, habe man aber nicht wahrgenommen, wie der Leiter der Spedition dem HR sagte. Möglicherweise hat der Heizkörper die Leiche ausgetrocknet und die Verwesung gebremst.

Polizei stellt fest: Puppe ist in Wahrheit der Mieter

Die Spedition alarmierte daraufhin die Polizei. Eine Obduktion ergab schließlich, dass es sich bei dem Toten um den Mieter der Wohnung handelte.

Dieser hatte laut Staatsanwaltschaft das Haus räumen müssen. Ein Gerichtsvollzieher hatte die Spedition beauftragt. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich der Mann das Leben nahm oder eines natürlichen Todes starb. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen gab es demnach keine.

 

Geschrieben von: Manuel

Rate it

Vorheriger Beitrag

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

INFOS
RSN
(+49) 1579-2512945
0%