Nachrichten

Pipipause endet nass: Mann versenkt Sportwagen im Fluss

todayFebruar 14, 2022 1

Hintergrund
share close

So hatte sich ein Autofahrer seine Pinkelpause nicht vorgestellt: Nachdem er sich erleichtert hatte, versenkte der 37-Jährige sein Auto aus Versehen im Fluss.

Wenn beim Autofahren die Blase drückt, ist jede Nothaltebucht ein Segen. Für einen Autofahrer in der Nähe von Heilbronn ist aus der erlösenden Pinkelpause aber ein richtiger Albtraum geworden.

Der Mann hatte am Sonntagabend an der Bootsrampe in Gundelsheim angehalten, um zu pinkeln. Danach stieg er wieder in seinen Wagen und wollte weiterfahren – aber irgendwas ging schief. Der Mann fuhr statt zurück auf die Straße mit seinem Auto in den Neckar.

Gundelsheim: Sportwagen treibt mitsamt Fahrer ab

Der Wagen trieb mitsamt dem Fahrer ab und ging schließlich auf Höhe Böttingen unter. Der Fahrer des Autos konnte sich durch das Schiebedach retten und an Land schwimmen.

Am Montagmorgen hat die Feuerwehr begonnen, nach dem Wagen zu suchen. Die Einsatzkräfte fahren den Neckar mit einem Boot ab und suchen mit einem Echolot nach dem Sportwagen. Durch die Strömung könnte der Audi RS6 mittlerweile bis nach Nackarmühlbach gespült worden sein.

Sportwagen bisher noch nichts im Neckar gefunden

Mit Boot, Echolot und Tauchern suchen die Einsatzkräfte den Neckar bei Gundelsheim (Kreis Heilbronn) am Montagnachmittag ab. Die Taucher waren bereits mehrmals unter Wasser, nachdem das Echolot gesunkene Fahrzeuge im Fluss geortet hatte. Dabei handelte es sich jedoch um Übungsautos der Wasserschutzpolizei, so Jürgen Lobmüller von der Berufsfeuerwehr Heilbronn.

Bei Gundelsheim: Neckar für Schifffahrt gesperrt

Weil das Auto vermutlich in der Fahrrinne für Schiffe liegt, ist der Neckar für die Schifffahrt in der Gegend zurzeit gesperrt. Wie lange die Bergungsaktion dauert, kann im Moment allerdings noch niemand sagen.

Den Schaden am fast neuen Wagen schätzt die Polizei auf 100.000 Euro.

Geschrieben von: Manuel

Rate it

Vorheriger Beitrag

Nachrichten

Krieg? Deutsche sollen Ukraine verlassen

Das Auswärtige Amt teilt mit, dass alle Deutschen die Ukraine verlassen sollen wegen einem möglichen Angriff Russlands. Die Lage im Ukraine-Konflikt spitzt sich weiter zu. Immer mehr Länder sehen die Gefahr, dass Russland in Kürze die Ukraine angreifen könnte. Schon die USA, Großbritannien, Dänemark, Lettland und Estland haben ihre Staatsbürger zur Ausreise aufgefordert. Jetzt teilt die Bundesregierung über das Auswärtige Amt mit:   Wenn Sie sich derzeit in der Ukraine […]

todayFebruar 13, 2022 2

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

INFOS
RSN
(+49) 1579-2512945
0%